STROHNER MÄRCHEN









Vor gut 8.800 Jahren entstand im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Römerberg-Schlackenvulkans auch das Strohner Märchen.
Mit einem Durchmesser von gut 170m gehört es zu den kleinen Maaren. Sein Kraterwall ist schon vollständig abgetragen.

Das Maar steht kurz vor der Verlandung (Typ "Finalmaar"), fast 10m dicke Torfablagerungen eines noch intakten Moores bedecken den Kesselgrund.
Rund 250 Pflanzenarten finden hier ihren Lebensraum, ein derartiger Pflanzenstandort ist einzigartig für das gesamte Rheinland.
Neben seiner Bedeutung für die Geologie, die Paläobotanik und die Biowissenschaften, insbesondere für die Pflanzensoziologie, ist das Strohner Märchen mit Sicherheit ein exzellentes Refugium für unsere heimische Flora, dessen Schutzwürdigkeit außer Frage stehen sollte.

Das Strohner Märchen gehört, zusammen mit dem Römerberg, zum Naturschutzgebiet Pulvermaar. Dieses Gebiet hat eine Größe von rund 113 Hektar.

© 2007 Vulkanhaus Strohn  •   Hauptstraße 38   •   D - 54558 Strohn
 (+49) 06573 / 953721 (Museum)
 (+49) 06573 / 953722
 (+49) 06573 / 953720 (Café)
 info@vulkanhaus-strohn.de
Webdesign & Programmierung by netpeak